Unser aktuelles Prospekt

Zum Blätterprospekt

Den Pool winterfest machen

Wenn die Tage wieder kürzer und kälter werden, wird es Zeit, den Pool winterfest zu machen. Ab einer Wassertemperatur von 15 Grad kannst du damit beginnen, deinen Pool für die Überwinterung vorzubereiten.

 

Aufbaupools winterfest machen

Für Aufbaupools reicht es, das Wasser komplett aus dem Pool zu entfernen und diesen abzubauen. Anschließend sollte der Pool frostfrei eingelagert werden.

 

Fest verbaute Pools winterfest machen:

Bei festen Pools ist der Aufwand etwas größer, doch wie du dein Schwimmbecken bereit für den Winter machst, haben wir dir in einer Schritt für Schritt Anleitung erklärt:

Schritt 1 – Den Pool reinigen
Als allererstes solltest du den noch befüllten Pool reinigen. Hierfür gibt es spezielle Poolreinigungsmittel, die dir die Arbeit erleichtern.

Schritt 2 – Den pH-Wert einstellen und den Filter entkalken
Ist der Pool gereinigt, geht es an den pH-Wert des Poolwassers. Dieser sollte auf einen Wert zwischen 7,0 ­– 7,4 eingestellt werden. Im Anschluss solltest du einen genaueren Blick auf den Poolfilter werfen und Verkalkungen und Verklumpungen entfernen.

Schritt 3 – Eine Stoßchlorung durchführen
Um bestehende Verunreinigungen nicht mit zu überwintern ist jetzt der ideale Zeitpunkt eine Stoßchlorung durchzuführen. Um Schäden am Material zu vermeiden, solltest du allerdings mindestens 8 Stunden nach der Stoßchlorung warten, bevor du deinen Pool mit einer Plane abdeckst.

Schritt 3 – Das Poolwasser ablassen
In diesem Schritt sollte der Wasserspiegel bis unterhalb der oberen Einlaufdüsen gesenkt werden. Anschließend solltest du die Außenrohrleitungen und den Filter leeren und den Skimmer und die Düsen mit Verschlussstopfen verschließen.
Achtung: Bitte lass deinen Pool nie vollständig ablaufen. Das zurückbleibende Wasser schützt dein Fundament vor Frostschäden!

Schritt 5 – Aufräumen
Alles was sich jetzt noch im Pool befindet, sollte spätestens jetzt entfernt werden. Poolleitern können zum Beispiel rosten und sollten daher sicher bis zur nächsten Poolsaison verstaut werden.

Schritt 6 – Für den Frost vorbereiten
Um dir den Frühling zu vereinfachen, solltest du ein Überwinterungsmittel hinzugeben. Dieses verhindert Algenwachstum und Kalkablagerungen während der Überwinterung.

Falls das Wasser im Winter zufrieren sollte, erhöht sich zudem der Druck auf die Poolwände. Um dies und die entstehenden Schäden zu vermeiden, kannst du Eisdruckpolster verwenden. Diese nehmen den steigenden Druck des Wassers auf und schützen deine Poolwände vor möglichen Schäden.

Schritt 7 -  Den Pool abdecken
Nach all den Vorbereitungen kann der Pool nun endlich abgedeckt werden. Hierfür eigenen sich Poolabdeckplanen. Diese liegen auf der Wasseroberfläche auf und werden von außen befestigt. Alternativ gibt es die Möglichkeit einer aufblasbaren Poolplane oder eines Rollschutzes. Diese Optionen sind zwar etwas kostspieliger, halten aber auch härterem Wetter ohne zu rutschen stand und bieten weitere Pluspunkte wie beispielsweise eine deutlich höhere Kindersicherheit.

 

Was im Winter noch zu tun ist

Obwohl der Pool jetzt winterfest ist, solltest du den Pool auch im Winter regelmäßig kontrollieren. Durch Schnee, Laub oder andere Umwelteinflüsse können Poolplanen unter den Wasserspiegel sinken, zudem kann durch viel Regen oder Schnee der Wasserstand im Pool wieder ansteigen. Damit das nicht passiert, solltest du also hin und wieder einen Blick in den Pool werfen und das Wasser bei Bedarf weiter absenken.

Mit unseren Tipps bist du jetzt startklar und kannst dich an die Überwinterung deines Pools machen, denn nur mit der passenden Vorsorge vermeidest du teure Schäden und einen aufwendigen Frühjahrsputz. Alles, was du benötigst, findest du bei uns im Markt. Unser fachkundiges Team steht dir auch gerne mit Rat und Tat zur Seite.